Wednesday, 9 April 2014

The SME 3012 MK1 Conversion Kit – What Customers say using the Tonearm Conversion Kit

Jonathan Noble from Johannesburg, SA wrote:

"it's so beautiful, and is superb. You could say it combines the best points of the more regular 3012 mk2 together with the Shick, repackaged into the one arm.

The high mass from the stainless steel arm wand sorts out the bass. But highs are sweeter too and less splashy, and there is more inner detail of the musical kind, with an expanded tonal palette compared to the mk2 and Shick.


It's perfect for spu or 103, but medium compliance mc's may be at a disadvantage."





Jürg Schopper from Switzerland wrote in October 2015 about the kit:

"Die Qualität die Volker Heinze anbietet, ist eine Liga für sich. Da ich selber Tonarme produziere, weiss ich was es für eine Herausforderung ist, die Produkte in der hochwertigen Qualität zu erhalten, wie es in den 50er und 60er Jahren üblich war. Wir sprechen hier zudem von einer Kleinstserie. Hut ab und weiter so !"













Charles from Texas, USA wrote in July 2015:

I would like to offer a few comments about Volker Heinze and his superb SME 3012 conversion kit.  I purchased a complete 3012 arm from Volker and have installed the arm in a homemade stacked baltic birch plinth containing a grease-bearing Garrard 301 turntable.  The arm holds a Denon DL-103 cartridge housed in a Lignolab bronze housing and Ortofon metal headshell running into a homemade 1:15 step-up transformer utilizing Jensen transformers originally contained in a Neve mixing console. The transformer is run into a Dynavector P-75 phono preamp in moving magnet configuration, then into a Naim 72/Hicap/135's driving Harbeth Compact 7 loudspeakers. The word that comes to mind in describing this analog system is "organic." The music is presented with drive, dynamics and energy yet also with ease. There are few if any mechanical artifacts. One always gets the impression that there are real humans singing and playing the instruments and their musical and emotional intent is easily communicated to the listener. Volker is a pleasure to do business with.  He is extremely knowledgeable concerning all aspects of the SME arm and its installation and operation, and is always willing to answer patiently any question and provide helpful guidance and advice.  The quality of the arm and the additional parts are outstanding and would be appropriate for the highest quality turntables. I would highly recommend his service and product to all music lovers interested in the engineering and musical masterpiece known as the classic SME tonearm.








Martin from Kassel in Germany wrote in May 2015:


"Alles begann mit der Quad ESL 57. Fasziniert ob der Fähigkeiten dieser Lautsprecher setzte sich in mir der Wunsch fest, eine historische Kette zu betreiben. Da bin ich auch fast angekommen, allerdings mit in diesem Sinne nicht stilechter Verstärkung einer chinesischen Quad-Verstärkung. Schließlich gesellte sich ein Thorens 124 hinzu und - fast möchte man sagen: natürlich - ein SME 3012. Da die MK 1 Version mittlerweile quasi in Gold aufgewogen wird, bin ich auf einen MK II mit verbogenen Armrohr gestoßen. Nach einem ersten, sehr freundlichen Telefonat mit Volker Heinze war schnell klar: dies war die Ausgangsbasis für ein SME mit Volkers Conversion Kit. Fantastisch, wie unkompliziert und schnell ich dann mein neues Spielzeug in den Händen halten durfte.
Aber wie klingt es denn nun: ganz ehrlich, es ist mein erster Zwölfzöller, insofern kann ich wenig Vergleiche zu anderen bekannten Vertretern dieser Gattung anstellen. Und meinen vorigen Tonarm (einen RB 300) brauche und kann ich nicht ernsthaft zu einem Vergleich heranziehen. Außerordentlich hat mich allerdings die Abastsicherheit und die fantastischen dynamischen Eigenschaften beeindruckt. Was mir wichtig ist, ist die Spannung der Musik (ich höre überwiegend Klassik) zu transportieren ohne highfideles „gepunshe“. Und das macht er in einer Weise, dass sich die Tonarmfrage beim Musikhören gar nicht mehr stellt.
In Abwandlung eines alten Claims von Naim könnte man auch sagen: no conversion kit, no music.






Klaus wrote in 11/2014 the following letter:


"Im Jahr 2013 im August hatten wir letzmalig Kontakt. Ich hatte einen SME3012 Conversion kit bei ihnen gekauft und ihnen versprochen ihnen einen kurzen Bericht zu kommen zu lassen, wenn ich meine 4 Tonarme incl. ihrem Conversion kit bewertet habe. Um es kurz zu machen, meine beiden Favoriten sind ihr conversion kit und der FR-64s mit B-60. SME3012R und Ortofon RMG309i werden in Kürze von mir im ebay angeboten. 




Natürlich sind die klanglichen Unterschiede zwischen diesen 4 Tonarmen sehr gering. Im Bassbereich konnte ich die spürbarsten Unterschiede feststellen. Ihr Kit und der FR-64s zeichnen sich durch ein schlanken, trockenen und konturierten Bass aus und dies besonders, wenn man schwere Tonabnehmer/Headshell-Kombinationen mit einem Gesamtgewicht >36gr einsetzt. In leichteren Kombinationen bei gleichen Tonabnemern am SME3012R und am RMG309i waren die die Bässe nicht schlank und straff sondern eher bumsig. Im Mittel- und Hochtonbereich habe ich den Eindruck, dass der SME3012R etwas mehr und der RMG309i weniger ein leichtes, schönendes Klingeln über einen größeren Frequenzbereich der Musik überlagert haben und dadurch das musikalische Geschehen unnatürlich weit nach vorne bringen und dabei die Balance zwischen vorne und hinten verzerren. Diese Effekte treten mit ihrem Kit  und dem FR64-s nicht auf.






Ich habe meine Hörerfahrungen an 2 mono Systemen erarbeitet: 1. Platine Verdier, Accuphase C280 und A-20V, Frequenzweiche Behringer 2496 sowie Altec VOT A-5 mit 515B, 1005-Horn und 2*288c mit Bronze Adapter 30170 und 2. Thorens  TD-124 I, Welter HE-VV, Welter WT- 500 bzw. Bedini 20/20 sowie 2 Quad esl57 stacked. Die Monosignale erzeuge ich transformatorisch. Als Tonabnehmer kamen zur Anwendung SPU-Meister (Cu) und Denon DL103 nackt im offenen Bronze-Gehäuse montiert in eine SPU-G Haedshell ( so wie sie das letzthin auch sehr treffend beschrieben hatten). Am meisten hat mich allerdings überrascht wie nahe VOT und stacked Quads tonal bei einander liegen. Beide Lautsprecher vermitteln einen realen liveartigen Eindruck. Das musikaliche Geschehen ist vom Lautsprecher gelöst. Vordergrund, Mitt und Hintergrund sind realistisch und homogen dargestellt. Der liveartige Klangeindruck bleibt erhalten, selbst wenn man ins Nachbarzimmer geht. Die Quads müssten halt nur noch den Dynamikumfang der Altecs haben und die Altecs müssten die leicht schönenden Verzerrungen der Quads haben, dann wüßte ich, welchen Lautsprecher ich mit auf eine einsame Insel nehmen sollte. Kurzum, sollte ich eines Tages auf eine einsame Insel gehen können, dann werden ihr SME 3012 series I conversion kit und der FR-64 mit Sicherheit dabei sein. Ihre natürliche und verzerrungsarme Wiedergabe ist schlicht und einfach "bestechend".Vielen Dank für ihren Kit!!!!!!!!!"


















Alexander Smith from Sydney, Australia send his original 3009 MK1 tonearm for conversion some time ago. Now it is mounted at his finished plinth for the Garrard 401:




ALEX: "The build quality of the 12" SME is re-assuringly perfect. The arm looks as it was meant to, and sounds confident."

Thanks,
Alex




Tatang Santoso from Jarkarta, Indonesia owns two kits:



Nottingham Analogue Deck with FR66s and converted SME3012






Hi Volker,On the deck are two tone arms :On the left  is the SME 3012, this is the one on which I installed  the kit arm from you.I put Ortofon SPU cartridge on the arm.This combination of heavy mass stainless steel arm and low compliant cartridgesounds great. Everything came out very open from the vinyl. Bass is solid.The arm kit is using silver wire that improves the high frequency.There are still available cartridges such as Ortofon SPU series, Decca or Denonwhich are only sound good if installed on heavy mass tone arm like that old type stainless steel SME arm.I used before the Ortofon SPU on my other arm SME 3012R with aluminum arm,it sounded terrible.On the right is the Fidelity Research FR-66S tone arm.Compared with the SME 3012 arm, the FR-66S produces less solid bass.(with SPU).Best Regards,Tatang



Erwin Brandstetter from Vienna, Austria, after he bought already the second kit:


"Volker Heinze's SME Series I conversion kit means the key to audio heaven. I have never heard so much music coming out of my system. Since I listen with this tonearm, I do not want to change something in my system, I just turn it on, take any record and enjoy the great envolving sound. For me, this is the definite tonearm."

Erwin Brandstetter did choose for both of his arms the silk isolated pure silver wire. As it can be seen the converted arm is used on a original plint equipped Thorens TD 124. The Lenco turntable with heavy plinth will get the other converted arm soon, where actually the Thorens arm is mounted. Both arms are in use with the Ortofon SPU pickup cartridge.